Direkt zum Inhalt springen

Akademie für Bildungsreform

Die "Akademie für Bildungsreform" ist ein Zusammenschluss von Frauen und Männern aus Wissenschaft und Praxis zur Diskussion und öffentlichen Äußerung über Fragen der Schule, der Jugend- und Bildungspolitik.

Zentrum der gegenwärtigen Arbeit ist das Förderprogramm "Demokratisch Handeln", das in Verbindung mit der Theodor-Heuss-Stiftung (unter Leitung von Hildegard Hamm-Brücher) 1989 ins Leben gerufen wurde und seither in jährlichen Ausschreibungen solche Projekte und Initiativen aus Schulen und Jugendarbeit auszeichnet, die in besonderem Maße als "demokratisch" gelten können. Das Förderprogramm wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, von Länderministerien und von Stiftungen unterstützt.

Die Akademie wurde 1980 gegründet und hat sich mit Fachtagungen, mit Gutachten und Appellen insbesondere den folgenden Themen zugewandt:
Gerechtigkeit in der Schule; Der Leistungsbegriff der Schule; Gesundheit und Gesundheitsgefährdung in der Schule, Schulaufsicht und Gestaltungsfreiheit; Altersaufbau der Lehrerschaft; Praktisches Lernen in der Schule; Demokratisches Lernen und Handeln Jugendlicher; Jugendausbildung und Jugendarbeitslosigkeit; "Krieg und Pädagogik".

Der derzeitige Vorstand der Akademie:

  • Prof. Dr. Peter Fauser
    (Jena)
  • Dr. Jan Hofmann
    (Berlin)

Kontakt

  • Akademie für Bildungsreform
    c/o Prof. Dr. Peter Fauser
    Löbstedter Straße 67
    07749 Jena
    Tel.: (03641) - 88 99 10
    Fax: (03641) - 88 99 12
    e-mail:

Weitere

Theodor-Heuss-Stiftung

Bundesministerium für Bildung und Forschung

Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft & Kultur

sowie weitere Unterstützer



 
© 2011 Demokratisch Handeln | Impressum